Bayerisches Filmzentrum Geiselgasteig

First Movie Program

Das Ziel – Nachwuchsförderung für Autoren

Das FIRST MOVIE PROGRAM ist eine Initiative des Bayerischen Filmzentrums, die sich gezielt an Nachwuchsautoren richtet. Das in dieser Form einzigartige Programm in Deutschland bietet neben der intensiven Beratung bei der Entwicklung von Filmstoffen auch exklusiven Zugang zu den Partnern des Programms (Sender, Produktionsfirmen, Verleiher).

Seit der Gründung des FIRST MOVIE PROGRAM im Jahr 1998 sind so 21 Filme aus allen Genres entstanden. Die Vielfalt der entstandenen Debütprojekte ist ein Beleg für die grundsätzliche Offenheit des Programms gegenüber unterschiedlichen dramaturgischen wie ästhetischen Formen.

Die Umsetzung

Das FIRST MOVIE PROGRAM richtet sich an Autoren, Produzenten und Regisseure, die ihren ersten oder zweiten ­- in Ausnahmefällen auch den dritten – programmfüllenden Film realisieren möchten. Eingereicht werden können sowohl fiktionale wie Dokumentarfilm-Stoffe, serielle Formate und Konzepte für transmediale Auswertungen. Das Programm richtet sich sowohl an Absolventen von Filmhochschulen, wie an Interessierte aus anderen Ausbildungs- bzw. Berufsbereichen mit einer einschlägigen Ausbildung im Bereich Drehbuch. Die Leistungen des Programms:

  • Dramaturgische Analyse und Beratung von Exposés, Treatments und Drehbüchern
  • Unterstützung bei der Suche nach Autoren, Produzenten, geeigneten Sendern / Verleihern
  • Unterstützung bei der Herstellung von Kontakten zu Redakteuren und Dramaturgen
  • Hilfe beim Schnüren von “packages”: Regie, Besetzung usw.
  • Beratung bei Förderanträgen und Finanzierungsmöglichkeiten
  • Teilnahmemöglichkeit an themenbezogenen Workshops und Seminaren, die das Bayerische Filmzentrum in regelmäßigen Abständen anbietet

Die Betreuung der Stoffe wie die Vermittlung von Kontakten ist bis zur Realisierung eines jeweiligen Stoffes kostenfrei. Nur im Erfolgsfall (Realisierung des Projektes) wird bei Drehbeginn eine Basisvergütung in Höhe von 2.500 Euro, und je nach Beratungsaufwand eine zu vereinbarende Summe von bis zu maximal 4.500 Euro fällig.

Antragsformular

Bitte beachten Sie: Die Projekte werden grundsätzlich erst nach Eingang der Antragsunterlagen gesichtet. Die Antragsunterlagen (ausgefülltes Antragsformular, Lebenslauf, Synopsis und Exposé/Treatment/Drehbuch) sind postalisch einzureichen. Für Fragen kontaktieren Sie gerne auch vorab Astrid Kahmke als Leiterin des Programms(email hidden; JavaScript is required).

Zum First Movie Antragsformular

Die Antragsunterlagen (ausgefülltes Antragsformular, Lebenslauf, Synopsis und Exposé/Treatment/Drehbuch) bitte in einfacher Ausfertigung per Post an:
Bayerisches Filmzentrum
First Movie Program
Bavariafilmplatz 7 / Gbd.49
82031 Grünwald

Leitung

Astrid KahmkeAstrid Kahmke studierte Germanistik und Theaterwissenschaft an der LMU München sowie Kulturmanagement in Hamburg an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. Mehrere Jahre arbeitete sie als Dramaturgin und Regieassistentin, zwischen 1988 und 1995 leitete sie verschiedene Theater- und Musikfestivals in Bayern. Von 1996 bis 2007 war sie bei Bavaria Film als Dramaturgin und Producerin tätig, von 2008 bis 2014 Produzentin für TV- und Kino. 2008 wurde sie mit dem Produzentenpreis des Filmfestes Hamburg ausgezeichnet und erhielt für ihre internationalen Kinokoproduktionen zahlreiche Preise im In- und Ausland. Seit Februar 2012 leitet sie das First Movie Program

Geschäftsführung FIRST MOVIE PROGRAM: Anja-Karina Richter